HIGHLIGHTS

Und nach der Ausbildung? Duales Studium!

Die Ausbildung ist bestanden. Nun hat man einen Berufsabschluss und kann endlich voll im Berufsleben durchstarten. Man muss nicht mehr lernen, man muss keine Präsentationen für die Berufsschule vorbereiten und man muss vor allem keine Prüfungen mehr schreiben.

Oder man entscheidet sich an die Ausbildung noch ein Studium zu machen – genau das habe ich getan.

Nachdem ich meine Ausbildung bei BFB beendet habe, bin ich in die Abteilung Vertriebsmanagement gegangen und habe dort im Customer Relation Service gearbeitet. Da ich dann aber doch noch mal studieren wollte und zwar dual, hat BFB mir angeboten, mein Praxisunternehmen zu sein. Der ein oder andere kann sich eventuell nicht so viel darunter vorstellen. Ein duales Studium läuft sehr viel praxisnäher ab als ein normales Studium. Im Oktober 2017 fing ich an der HWR Berlin an. Ich studiere BWL mit der Fachrichtung Handel. Seitdem befinde ich mich alle drei Monate für drei Monate in der Uni und anschließend drei Monate bei BFB, als Praxispartner. Die Vorlesungszeit beträgt in jedem Semester zehn Wochen und anschließend zwei Wochen Prüfungszeit. Dadurch ist der Stoff eines Semesters natürlich sehr schnell durchgenommen und das Studium vergeht an sich wie Fluge. Nun bin ich schon im vierten Semester und die Studienarbeit steht vor der Tür. Mit großen Schritten geht es schon auf die mündliche Prüfung und auf die darauffolgende Bachelorarbeit zu und dann ist alles auch schon wieder vorbei.

Ich kann aber sagen, dass die Ausbildung im Vorfeld sein Gutes hat. Ich habe dadurch schon in viele Module Einblicke erhalten. Mir fällt es teilweise leichter die Dozenten zu verstehen, wenn sie von nicht ganz selbsterklärenden Sachen wie Kosten-/Leistungsrechnung reden, als meinen Kommilitonen. Ich würde es auf jeden Fall noch mal genau so machen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Leider ist das duale Studium noch nicht so präsent in den Köpfen. Dabei kann ich mir vorstellen, dass das duale Studium in vielen Fachbereichen ein normales Vollzeitstudium in den nächsten Jahren ablösen wird, weil es einfach sinnvoll ist.

HABEN SIE FRAGEN ZU UNSEREN DIENSTLEISTUNGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS UNTER: